MS-Logbuch – Tag 7

06:00

Ich wache von selbst gegen 05:30 Uhr auf, kam gestern früh ins Bett und habe einigermaßen durchgeschlafen.

Die Dosierung vom Pramipexol habe ich wieder angepasst: Zurück auf die höhere Dosis, 3x 0,18m, das geringere hat doch nicht für einen durchgehenden Schlaf gereicht. Aber ich achte von nun an darauf, dass ich die Einnahmezeiten strikter einhalte.

Ich fühle mich recht frisch, stehe auf, gehe ins Bad und danach in die Küche, räum‘ ein bisschen auf und bereite meiner Frau ihren Tee für die Arbeit vor, lass den Kater raus, lüfte gut durch, geh ein paar Schritten auf der Terrasse und mache mir mein Frühstück, Reis und Tofusalat.

Fühlt sich alles ganz gut an.

08:40

Während und nach dem Frühstück, war sehr lecker und kräftigend, höre ich ein Hörbuch und will noch ein paar E-Mails schreiben. Zwei E-Mails krieg‘ ich hin, dann werde ich plötzlich sehr müde und schläfrig. Ich trinke noch einen Kaffee und bleibe einfach dran, ich will diese E-Mail noch zu Ende tippen.

09:00

E-Mail geschafft – und ich auch. Ich leg mich auf‘s Sofa und schlafe sofort ein. Um halb zehn werde ich wieder wach. Ich fühl mich abgespannt und nicht wirklich wohl. Aber ich möchte wieder frisch werden und wollte eigentlich meinen Sport machen. Ich gehe Duschen und erfrische mich.

10:30

Nach dem Duschen geht es mir etwas besser, ich kümmere mich noch um die Wäsche, setz mich hin und trinke noch einen Kaffee. Es ist heute wieder sehr dunkel draußen und ich habe die Rollläden komplett hoch gefahren, damit überhaupt etwas Licht reinkommt. Wie soll das denn dann bitte klappen mit dem Vitamin D !?

11:20

Eigentlich wollte ich in der letzten Stunde meinen Sport machen, aber es geht einfach nicht, fühl mich nicht kräftig. Ich habe auch Kopfschmerzen und fühle mich insgesamt etwas geschwächt und unwohl.

14:10

So. Die Mittagszeit war ja wohl nix. Ich hab‘ vorhin kurz mich auf die Terrasse gesetzt, war kalt, aber wenigstens war die Luft gut und erfrischend. Aber lange hab‘ ich‘s nicht ausgehalten.

Meine Laune wird so langsam auch wirklich schlecht. Habe eben meine 14-Uhr-Tablette genommen. Jetzt sitze ich wieder am Schreibtisch und merke, dass meine Finger beim Tippen schon wieder ganz schön „hakelig“ sind.

Jetzt weiß ich nicht, ob das einfach so mal ist, oder liegt es daran, dass ich mich ständig so aufrege und daher Stress in mir aufkommt. Ich rege mich auf über alles mögliche. Über das Wetter, über die Ruhe auf’m Land, darüber, dass der DHL-Zusteller, den ich erwarte nicht und wieder nicht ankommt und mir endlich mein Paket gibt, oder einfach darüber, dass mein Tag so ist wie er ist und ich MS und miese Laune hab.

LOL XD (…das ist jetzt alles mal mit einem lachenden Auge zu sehen! Das sind nämlich alles die Dinge, über die ich mich früher immer so aufgeregt habe – aber sowas mache ich nicht mehr…ein positiver Effekt der Krankheitsverarbeitung. Sich auf das wirklich Wichtige konzentrieren usw. ;-)

Jedenfalls kann ich nicht mehr tippen. Hab‘ auch keine Lust mehr. Ich mache mir mal was zu essen.

22:00

Am Nachmittag habe ich mich dann doch hinlegen müssen und habe den Rest des Tages verschlafen. Ich wurde entsetzlich müde für den Rest des Tages.

Ich werde mein Logbuch ab morgen etwas früher in den Abend legen – meine geplanten 21 Uhr klappt irgendwie nicht so, das wird mir dann doch zu spät.

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.