Wie alles begann (Meine Geschichte Teil 1)

Der Spaziergang, der zu keinem wurde

„Ich gehe ein bisschen raus, spazieren an der Alten Dombach, nur ein bisschen abschalten. Bis gleich!“ Das habe ich oft zu meiner Frau gesagt, die Jacke um meine Schulter geworfen und meine neue Spiegelreflex-Kamera in der Hand. Manchmal nahm ich auch das Stativ mit und ein ganzes Set an Objektiven verschiedener Brennweite. Fotografieren in der freien Natur ist schon lange meine Leidenschaft und darüber hinaus meine ganz eigene Form der Meditation.

An diesem Tag aber begnügte ich mich mit meiner 50mm Festbrennweite. Kein Zoom, kein Schnickschnack, einfach nur ein Normalobjektiv mit normalem Bildausschnitt aber einer riesigen Blende und einem wunderschönen Tiefenschärfen-Bokeh. Ich liebe dieses Objektiv, zum Einen wegen der gestalterischen Möglichkeiten, die es mir gibt. Zum Anderen, weil es so schön leicht und unkompliziert ist. Und an diesem Tag, da war mir nach leichtem und unkompliziertem Gepäck.

Besonders fit habe ich mich nicht gefühlt, den ganzen Morgen schon nicht. Aber das hat man ja schon mal. Kein Grund für mich nicht rauszugehen und mit meiner Kamera durch die grüne, satte Natur zu streichen und mir und meinen Gedanken freien Lauf zu lassen.

Spazierengehen in der Natur, durch Wald und an Flüssen entlang, das habe ich schon immer so sehr geliebt. So sehr, dass ich meine Wohnorte danach gewählt habe. Leben in der Großstadt, ohne Natur und ohne Auslauf? Nichts für mich. Ich brauche das Gefühl der Freiheit, die nur die Natur mir geben kann. Stundenlang durch „grüne Gegend“ laufen, auf einer Wandererbank Rast machen und ein paar Brote und dazu Kaffee aus der Thermoskanne. Dann, ja genau in solchen Momenten, spüre ich das Leben.

Aber an diesem Morgen eben keine Brote, keine Thermoskanne.

„Fühl‘ mich grad nur nicht so gut, wird schon, bis später Schatz!“

Was soll’s. Ich also los.

Ein Kommentar zu „Wie alles begann (Meine Geschichte Teil 1)

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.